Ohne Versicherung kein Haus

Die richtige Versicherung für das Haus

Feuerschäden werden mit der Feuerversicherung abgedeckt. Seit dem Jahre 1623 wird die Feuerversicherung bereits angeboten. Ins Leben gerufen wurde im Form der gegenseitigen Hilfe im Feuerfall. In manchen Gegenden gab es bis zum Jahre 1994 eine Pflichtversicherung gegen Schäden durch Feuer.

Es mussten alle Gebäude abgesichert werden mit dieser Feuerversicherung die Pflicht war gegen elementare Schäden, wie beispielsweise Hochwasser und Erdbeben sowie Feuer. In der DDR gab es auch eine solche Pflichtversicherung der Feuerversicherung. Die Feuerversicherung ersetzt den Gleitwert, das heißt den Wert des Wiederaufbaues des beschädigten oder zerstörten Gebäudes.

Die eigenständige Feuerversicherung

Diese ist heute nur noch in der Industrie und im gewerblichen Bereich üblich. Versichert werden bei dieser Feuerversicherung gegen die Schäden durch Feuer bewegliche Sachen, Immobilien und Betriebsunterbrechungen sowie auch das Risiko des Verursachens von Feuerschäden. Weiterlesen

Zaun und Bürokratie

Die Bürokratie macht am Zaun keinen Halt

Wenn wir ganz allgemein vom Zaun reden, sind wir naturgemäß nicht sehr präzise. Die diversen Arten von Zäunen, die es gibt, sind schier unübersichtlich. Großer Beliebtheit erfreut sich derzeit der Doppelstabmattenzaun, der mit Steinen gefüllt wird, der Maschendrahtzaun ist eher die zweckmäßige und preiswerte Lösung.

Was ist ein Zaun?

Ein Zaun definiert sich rechtlich als Einfriedung. Es existieren die unterschiedlichsten Arten von Zäunen. Die bekanntesten werden wohl der Jägerzaun oder auch der Maschendrahtzaun sein. Es gibt auch Zaunsysteme aus Draht, Zäune als Gitterzäune, ebenso Kunststoffzäune.

Beliebt auch als Sichtschutz ist der Doppelstabmattenzaun. Nichtsdestotrotz, egal welcher Art der Zaun ist, er bleibt immer eine Abgrenzung, eine Einfriedung eben, wie es im Baurecht formuliert ist. Der Begriff Einfriedung statt Zaun oder Maschendrahtzaun ist der juristische Obergriff, für eine Abgrenzung vom Nachbaranwesen. Ein Zaun nennt sich in der Juristik auch bauliche Einfriedung. Das heißt, er ist eine bauliche Anlage. Weiterlesen

Leichte Rasenpflege

Rasenmähen leicht gemacht

Jeder der einen eigenen Garten hat, möchte natürlich auch einen schönen, gepflegten Rasen haben. Das ist aber nicht immer so leicht wie es aussieht, denn auch hier lauern einige Tücken auf den Gartenfreund.

Es ist nicht damit getan den Rasen regelmäßig zu schneiden, sondern auch das der Rasenmäher richtig eingestellt ist und das der Boden nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Ein Garten ist nicht einfach nur ein lästiges Anhängsel, sondern es handelt sich um ein Stück wichtigen Lebensraum und der sollte richtig gepflegt werden. Weiterlesen

Schutz durch einen Zaun

Welcher Zaun ist der richtige

Doppelstabmattenzaun, Maschendrahtzaun oder der typische Lattenzaun. Drei Zaunarten die ihre Vorherrschaft deutlich in unserem Straßenbild gemacht. In vielen Gärten hält nun ein weiterer Zaun Einzug. Der Staketenzaun.

Der Staketenzaun ist ein luftiger Holzzaun aus einfachen dünnen Zaunpfosten. Er ist eine sehr individuellen Zaun und bestimmt nichts für jeden. Es ist ein naturbelassener Zaun, er bietet nur bedingt Sichtschutz und dient eher als stilistisches Element.

Der Aufbau des Zaunsystems ist nicht weniger aufwendig als die jedes anderen Zaunes. Als Erstes müssen an der der Zaun stehen soll, alte Einzäunungen, Strünke usw. entfernt werden. Als Nächstes muss der Boden weitestgehend geebnet werden. Nun sollten sie die genaue Länge des Ersten geraden Stück messen und sollten als erstes die beiden Zaunpfostenhölzer setzten.

Nun muss die Verteilung der Zaunpfostenhölzer bestimmt werden. Im Internet gibt es Tabellen in denen man die Verteilung an Hand der vorhandenen Länge ablesen kann. Ist dieses geschehen kann das Zaunpfostenholz verteilt werden. Weiterlesen

Ohne Mücken in der Nacht

Fliegengitter verschaffen ruhige Nächte

Nicht jeder kann behaupten ruhige Nächte im eigenen Haus zu verbringen. Stechende Mücken oder auch lästige Insekten sorgen die ganze Nacht für Unruhe und halten vom Schlaf ab. Da kann nur ein effektives Fliegengitter Abhilfe schaffen und die fliegenden Insekten draußen halten. Zum einen kann mit einer Fliegengitter Meterware oder auch mit einem fertigen Bausatz gearbeitet werden. Beide Systeme haben Vorteile und auch Nachteile bei der Anbringung an Fenster und Türen.

Es muss je nach Situation entschieden werden, welches System das bevorzugte sein kann. Im Wesentlichen geht es in allen Fällen darum, erfolgreich gegen Insekten vorzugehen und diese ungebetenen Gäste auszusperren. Der Sommer und seine warmen Tage sind prädestiniert dafür, Fenster und Türen am Abend zum Durchlüften offen zu halten.

Die bösen Stechmücken gelangen ohne ein Fliegengitter, welches man günstig im Internet kaufen kann, ungehindert in die Wohnräume ein und sorgen für eine aufregende Nacht. Mit Stichen übersät und zu wenig Schlaf wachen die meisten Bewohner am nächsten Tag auf. Weiterlesen

Haus bauen – Die Entscheidung

Hausbau als Herausforderung

In den eigenen 4 Wänden zu wohnen, ist in Deutschland erstrebtes Ziel vieler Familien. In anderen Ländern noch mehr als hierzulande. Denn Deutschland ist immer noch ein Mieterland. Weniger als die Hälfte der hier wohnenden Menschen haben Wohneigentum. In anderen Ländern, beispielsweise Spanien, sind das bis 80 %. Die Errichtung eines Eigenheims ist stets eine Herausforderung im Leben jeder Familie, egal wie alt die Menschen sind.

In erster Linie ist die Finanzierung zu stemmen. In jungen Jahren, wo noch wenig Eigenkapital erarbeitet werden konnte, steht ein Hausbau nicht unbedingt an vorderster Stelle. Da sind Kinder und Karriere wichtiger. Sind die Kinder aus dem Haus, kann auch an ein Eigenheim gedacht werden. In diesem Lebensalter sollte die Karriere in Schwung gekommen sein, das Ersparte und das Einkommen für einen Hausbau ausreichen. Ist das der Fall, stellt sich die neue Herausforderung: der eigentliche Bau. Weiterlesen

Bauen heisst versichern

Wer baut braucht entsprechende Versicherungen

Wer sich heute ein neues Haus bauen möchte, erwischt einen günstigen Zeitpunkt, es zu finanzieren. Die Zinsen bei den Banken für Kredite sind günstig, es ist relativ einfach, sich die finanziellen Mittel für einen Hausbau zu beschaffen. Ist das Haus dann einmal fertiggestellt, hat man eine Menge an Kapital investiert und hat dafür ein Wohngebäude – das einen gewissen Wert aufweist.

Nun dürfte jedermann klar sein, dass, wie schon ein berühmter Denker einmal formulierte, Besitz auch Risiko heißt. Dies Risiko, im speziellen Fall, nämlich dem Besitz von Wohneigentum zu versichern eignet sich vorzüglich eine Gebäudeversicherung. Eine Gebäudeversicherung sichert ihr Kapitalrisiko bei den verschiedensten Schadenfällen ab. Weiterlesen

Den Wert des Hauses erhalten

cottage-160367_640Jedes Haus ist viel wert, sobald es fertig gestellt ist. Doch ist es vergleichbar mit einem fabrikneuen Wagen: Innerhalb der ersten Jahre kann das wunderschöne, neue Haus sehr schnell an Wert verlieren, wenn man nicht Acht gibt. Doch dem kann mit einigen einfachen Maßnahmen entgegen gewirkt werden.

Die Außenseite des Hauses

In regelmäßigen Abständen sollte gerade in den ersten Jahren nach Beendigung der Bauphase die Fassade eines Hauses überprüft werden. Denn auch wenn zur Bauabnahme alles optimal erschien, können sich in dieser Phase gerade die versteckten Mängel zeigen. Diese können durch ganz normale Witterungseinflüsse zutage treten. Denn gerade an Ein- und Zweifamilienhäusern sind mehr verschleißanfällige Außenbauteile verbaut als an Mehrfamilienhäusern. Weiterlesen

Welche Fenster kaufen Sie für Ihr Gebäude?

Das wissen Sie bis jetzt beileibe nicht? Da sind Sie durchaus nicht der Einzige! Ein Eigenheim ohne Fenster ist in keinster Weise vorstellbar. Nichtsdestotrotz macht man sich normalerweise erst plantation-700564_640 (1)dann Gedanken über angemessene Fenster, sowie man eigenhändig ein Gebäude errichtet oder umbaut. Beileibe gibt es mehrere Fenster-Arten, Werkstoffe und verständlicherweise Fenster Preise. Je nach erforderlicher Energieeffizienz und den Möglichkeiten der eigenen Geldbörse können Sie beispielsweise zwischen diversen Einbautiefen und der Zahl der diversen Kammern im Fensterrahmen auswählen.

Fenster mit 5-Kammer-System und einer Bautiefe von 71 mm

Die Grundlage für ein aktuelles Fenster besteht normalerweise aus einer 5-Kammer-Struktur und einer Wärmeschutzverglasung in zweifacher oder dreifacher Bauweise. Hier sind die Fensterrahmen bereits lange durchaus nicht mehr aus Holz, sondern aus hochklassigem Kunststoff hergestellt. Sobald Sie im Internet Ihre Fenster kaufen und einen kompetenten Anbieter aussuchen, zum Beispiel fenster-kaufen.eu, beziehen Sie zum Beispiel das Fenster „Novo-Classic“ in einer außerordentlichen Beschaffenheit und zu einem günstigen Abgabepreis. Solche Websites bieten sehr viel Auswahl, so gibt es auch einige Modelle von namhaften Firmen wie zB „Schüco Fenster“ der Firma Schüco. „Schüco Fenster“ sind eine Reihe der Firma, die speziell für das Sparen von Heizkosten entwickelt wurden, andere Fenster können andere Eigenschaften haben.  Weiterlesen

Alte Türen – mach neu

Alte Häuser üben auf viele Menschen eine eigenartige Magie aus. Es ist ihnen lieber, ein älteres Haus zu erstehen und nach eigenen Vorstellungen, aber mit dem „alten“ Charme wieder door-knob-993010_640herzurichten. Bei dieser Aufgabe legen die meisten Eigentümer selber Hand an. Denn dies ist einer der Gründe, weshalb sie sich für dieses Haus entschieden haben: Weil man selber mit anpacken kann!

Alte Türen faszinieren

Gerade alte Türen können es einem antun. Denn sie sind nicht nur aus Vollholz. In früherer Zeit wurden die Türen sehr gerne mit Verzierungen und Ornamenten versehen. Doch sehr oft verschwinden diese im Laufe der Zeit unter Schichten von Lack oder sogar unter dünnen Holzspanplatten. Somit ist eine der begehrtesten, aber auch langwierigsten Aufgaben die Instandsetzung der Türen in den Originalzustand. Weiterlesen